Allgemein

Nicht verrutschende Cello-Stulpen (Anleitung)

In einer Zwei-Abend-Aktion hat meine Kleine fürs Cellospielen in der kalten Kirche zwei enganliegende Pulswärmer bekommen. Dafür habe ich dünne 4-fädige Sockenwolle und ein Nadelspiel Nr. 2,5  genommen.  Für ihre dünnen Arme brauchte ich nur 44 Maschen als Anschlag (Doppelter Kreuzanschlag für Kenner, ansonsten einfach den normalen Anschlag machen!) Für Erwachsene braucht man ca. 56- 64 Maschen je nach Handgelenk. Das Muster ist einfach, nämlich 1 M re verschränkt ( also hinten eingestochen), 1 M li im Wechsel. Dadurch wird alles nochmal sehr kompakt und die Stulpen verrutschen nicht beim Spielen. In der gewünschten Höhe locker abketten, dann die Stulpe auf links umdrehen und abwechselnd in eine Abkettmasche 1 fM, in die nächste Abkettmasche 1 kleine Muschel (1hStb, 1 Stb, 1DStb, 1Stb, 1hStb) häkeln (Häkelnadel 2 – 2,5). So hat man einen schönen Abschluss.

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s